garten
wald
b1
h1
g1
b2
h2
g2
b3
h3
g3
b4
h4
g4
b5
h5
g5
b6
h6
g6
g7

29/08/2014

Gœt Carried Away

Gœt Carried Away

WOCHENENDE, AUSKLANG, BEWEGUNGSDRANG? HÖREN!


EXKLUSIV STREAM AUF NOISEY

DOWNLOAD POWEL REMIX AUF NBHAP

Digitales Remixprojekt des kanadischen Künsterkollektivs

Feral & Stray

19/09/14 — Reeperbahn Festival, Hamburg

Wir freuen uns mitzuteilen, dass am 5. September mit »Gœt Carried Away« eine digitale Remix-Platte von Feral & Stray erscheinen wird, auf der neben Bodi Bill- und UNMAP-Mitglied Alex Stolze auch der Berliner Soundtüftler Touchy Mob, The Mouse Folk-Mitglied Powel sowie Locoto und Joev Neuinterpretationen einzelner Stücke des im letzten Herbst erschienenen Debüts »Between You And The Sea« vorlegen.

Damit verbunden sei eine Frage: was genau soll ein Remix (noch dazu eine ganze Platte voller Remixe) eigentlich sein? Wir haben, nach Antworten suchend, zunächst in einem allseits bekannten, digitalen Nachschlagewerk nachgesehen und fanden dort folgende Definition:

»Ein Remix (engl. Neuabmischung) ist eine neue Version eines Musiktitels auf der Basis des Mehrspuroriginals.« Als solcher »entstand [er] aus dem Bedürfnis, die auf Tonträgern mit großer Spieldauer [...] vorhandene zusätzliche Spieldauer durch Neuabmischungen vorhandener Tonspuren als musikalische Alternative zum Original zu variieren.«

Ist ein Remix also nichts als lückenfüllende Kompensation? Als wir nun diese doch eigentümlich traurige Definition mehrfach gelesen haben, sind uns in besagtem Wikipedia-Artikel einige Wörter aufgefallen, die dem Remix scheinbar doch ein eigenes, musikalisches Potential zugestehen und ihn damit interessanter machen, als seine ursprüngliche Rolle als bloße Füllmasse zunächst vermuten lässt. Gemeint sind Wörter wie neue Version, Alternative, variieren usw. Wer folglich einen Remix nicht nur als irgendeinen Mist verstehen will, der eine Maxi-Single füllen sollte, deren Tonträger mehr Platz bereit stellt, als sie selbst benötigt, kommt zu einer Vermutung, die der Neuabmischung vorhandener Tonspuren eine eigenständige Ästhetik zwischen irgendwie gleich und irgendwie anders zuschreibt. Genau damit jedoch sind wir wieder bei unserer ursprünglichen Frage, was ein Remix eigentlich sein soll. Denn entgegen aller sicherlich angebrachten Kritik ließe sich ausgehend von dieser Vermutung die Veröffentlichung von Remixes jenseits schlicht strategischer Promo-Effekte durchaus rechtfertigen. Was Got Carried away also erfragen soll, ist die musikalisch-ästhetische Eigenständigkeit der Neuinterpretationen des Originals Carried Away, die als solche zwar ihr Vorbild wiederholen, aber im Moment der Variation musikalische Eigenheiten behaupten. So geht es eben nicht mehr darum, leeres Rauschen mit irgendeinem Inhalt zu kompensieren, sondern Musik auf einer Platte zu versammeln, die immer gleich und doch stets anders ist.

Wir hoffen, ihr seht das vielleicht ähnlich. In diesem Sinne wünschen wir viel Freude mit der Platte und verbleiben wie stets herzlich.

09/05/2014

GOOD HAIRCUTS & WE ARE ARCHIVES, WE ARE MAPS

GOOD HAIRCUTS

GOOD HAIRCUTS


ANTJE ØKLESUND // AB 16 UHR

Festival Line-Up:

DWARPHS
PIGEON
MOLDE
A POOR MAN'S MEMORY
ZELF
BRANGELINA

WE ARE ARCHIVES, WE ARE MAPS


PANKE // AB 20 UHR

Finissage mit Feral & Stray

Wir haben ja kürzlich geschrieben, wir seien auf eine Idee gekommen: – nämlich, Altes neu zu machen oder Neues alt, also etwas heute zu machen, das irgendwie ist wie früher oder jedenfalls ähnlich. Was wir sagen wollen in einem Satz: HURRA, ES GIBT EIN KONZERT UND ZWAR EIN TOLLES!! Damit sind wir auch schon beim eigentlichen Anlass. Denn es gilt nicht nur diese Idee zu feiern, sondern vor allem geht es heute um die erste Ausgabe des wunderbaren F L E N N E N (-Zine), das am 17. Mai im Berliner Antje Øklesund sein Erscheinen verkünden möchte und – wie sich's für ein tolles Musik-Heft gehört – mit ordentlich Krawall begrüßt werden wird. Krawall, das heißt in diesem Fall ein zum Erscheinen der Erstausgabe geplantes Festival, das von Späti Palace, Cranky Booking und dem Flennen-Kollektiv veranstaltet wird. Fantastisch ist das insofern, als dass es um nichts geringeres geht, als um Musik und alles, was sie mit sich bringt: Freu(n)de, Familie, Beisammensein, Bewegung, Krach, Ruhe und natürlich Nacken! So also sei beschrieben, was das GOOD HAIRCUTS sein könnte: eine Idee, die zurückführt zum Selbstgemachten, das nicht von sich behaupten müsste, selbstgemacht zu sein. So ist es in gewisser Weise gerade DIE ANTIFRISUR!, weil es schlicht ist, was es ist: eben Kultur un so, mehr nicht.

Neben der sich zuspitzenden Aufregung und Vorfreude soll aber auch eine weitere Neuigkeit und ein Veranstaltungstipp zum kommenden Dienstag nicht vergessen werden: wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass Feral & Stray die gerade laufende Ausstellung unserer Freundin Maxie Fischer mit einem Konzert in der Panke beschließen wird. Unter dem Titel WE ARE ARCHIVES, WE ARE MAPS zeigt die Ausstellung noch bis zum 13. Mai analoge und digitale schwarz-weiß-Fotografien, deren dem Schlichten des Alltäglichen abgerungene Fragmente und Details sich wohl am ehesten irgendwo zwischen Dokumentation und Portrait-Fotografie verorten ließen. Gerade in diesem Dazwischen jedoch versuchen die Bilder den Blick auf das Momenthafte ihrer jeweiligen Situation zu lenken und das oft Einfache in einer Art offen gebliebenen Geschichte zur Anschauung zu bringen.


Mit Blick nach vorn und wie stets herzlichst!

07/03/2014

Tourbro!

Tourbro!

Wir sprechen ja meist von Jahreszeiten in diesen Texten, in denen es doch vor allem darum geht, Neuigkeiten und Aufregendes zu streuen. So wollen wir diesmal, indem wir darüber schreiben, dass wir über Jahreszeiten schreiben, mitteilen, dass wir uns gerade durch diesen Prozess einer stets anderen Beschreibung des immer Gleichen darauf besonnen haben, dass wir ein wenig aus dem Blick verloren hatten, womit das alles eigentlich mal anfing. Wir haben also darüber nachgedacht, ob wir das Gleiche irgendwie mal anders machen können oder zumindest so wie früher, so, dass es mehr Spaß macht.

In kurz: wir wollen als Label zurück zum Konzert!

Wir wollen Konzerte machen, Konzerte sehen, uns über Konzerte freuen und überhaupt zurück zum Erlebnis des Konzertes. So freuen wir uns, bereits jetzt zu verkünden, dass am 17. Mai unter dem so tollen wie geheimnisvollen Titel GOOD HAIRCUTS ein erstes im Berliner Antje Øklesund geplant ist, zu dem sich alte Bekannte wie neue Tollheiten begegnen werden und das in jedem Fall eine sogenannte Sause wird! Darüber hinaus sind wir froh, dass Feral & Stray, Gruppe Molde und Dwarphs, deren Bekanntschaft zu machen lohnt, sich freudigst anschließen und im März in wechselnden Lokalen zum Tanz aufspielen:

A Poor Man’s Memory

07/03/14 — Basta, Görlitz (w/ Kopf Hoch)
17/05/14 — Antje Øklesund, Berlin
(w/ Molde, Zelf, Brangelina, DWARPHS, Pigeon)

Feral & Stray

11/03/14 — Café Wagner, Jena (w/ Masha Qrella)
15/03/14 — Franz Mehlhose, Erfurt (w/ Wooden Peak)
16/03/14 — Hafen 2, Offenbach (w/ Lowlakes)
18/03/14 — Societätstheater, Dresden (w/ Rue Royale)
19/03/14 — UT Connewitz, Leipzig (w/ Lowlakes)
02/04/14 — Ackerstadtpalast, Berlin (w/ Wooden Peak)

Molde

12/03/14 — Monarch, Berlin (w/ DWARPHS)
28/03/14 — Café Köpenick, Berlin (w/ Brangelina, Robotron)
17/05/14 — Antje Øklesund, Berlin
(w/ APMM, Zelf, Brangelina, DWARPHS, Pigeon)

The Mouse Folk

20/03/14 — Kultstätte KELLER, Berlin (DJ Set)
22/03/14 — Sisyphos, Berlin


Wir bleiben gespannt!

06/12/2013

Remix im Stiefelchen

Carried Away (Powel Remix)

Nachdem uns Sturm-Tief-Xaver die geputzen Stiefelchen umgepustet hat, aber pünktlich zum Nikolaus den ersten Schnee mitbrachte, stellen wir sie einfach wieder auf und schauen gleich nochmal was drinne ist:

Es gibt was zum Tanzen.

Es gibt was zum Lesen.

Es gibt was zum Hingehen.

Dort gibt es was zum Mitnehmen.

Und es gibt was zum Shoppen.

Wir wünschen eine frohste Vorweihnachtszeit!

P.S. Wir glauben nach wie vor fest an die Gruppe Molde; da wird was kommen, wir sind gespannt!

P.P.S. Die 2LP »FATHERS & SONS« jetzt dauerhaft für 15€.

01/11/2013

Hurra,
»Between You And The Sea«
ist da!

Between You And The Sea

Wir haben ja bereits eine Weile darüber gesprochen, in mal mehr mal weniger konkreten Andeutungen Feral & Stray samt Debüt angekündigt und mindestens gespannt erwartet. Nun ist der Herbst gekommen und damit – so die damalige Ankündigung – hat das Warten ein Ende und wir rufen voller Freude: Hurra, »Between You And The Sea« ist da und macht uns den Herbst so richtig wat herbstlich, in jedem Fall aber schönst!

Die neuesten Neuigkeiten was Touren und Konzerte anbe­trifft, erfahrt ihr auf Feral & Strays Facebook-Page oder indem ihr einen Blick auf deren neue Webseite werft.

Wir wünschen euch einen feinen Herbst.

15/09/2013

Between You And The Sea

Between You And The Sea

Der Sommer neigt sich dem Ende und wie jedes Jahr blicken wir nochmal zurück und möchten zunächst all jenen danken, die uns auch diesen wieder schönst haben werden lassen: dem Dionysos Calling Festival (inkl. Wein Rockt e.V.), dem Immergut und dem Jenseits von Millionen Festival, Melt! Booking und dem Berlin Festival, dem Hans & Gloria Festival und The Mouse Folk, A Poor Man's Memory, Lichte, Modern Obession Booking und Maxie Fischer – wie stets danken wir schließlich der Gruppe Molde für ihre Geduld mit sich und uns.

Nun aber, da sich der Sommer langsam verzieht, blicken wir durch die letzten warmen Tage freudig in den Herbst, der schon jetzt vielversprechend erscheint: so wird am 1. November mit »Between You And The Sea« die erste Langspielplatte von Feral & Stray (vormals Erin Lang & The Foudlings) erscheinen – für uns schon jetzt ein wunderbares Album für den Herbst. Und damit wir nicht nur erzählen und versprechen, können mit dem zweiten Song »One For Sorrow (Two For Joy)« samt einigen kleinen Reisebildern hier und dort erste Eindrücke gewonnen werden. Wer sich lieber gleich selbst ein Bild machen möchte und sowieso gern zu Konzerten geht, sei zudem herzlich eingeladen, das Ganze auch live zu beschauen:

Feral & Stray

05/09/13 — The Plant, Montreal (CAN)
03/10/13 — Treibhaus, Luzern (CH)
04/10/13 — Bout Du Monde, Vevey (CH)
05/10/13 — Cava Bar, Baden (CH)
06/10/13 — CENC, Genf (CH)
08/10/13 — Bar 3000, Zürich (CH)

SUPPORTING AGNES OBEL
18/10/13 — Kulturetage, Oldenburg
19/10/13 — Paradiso, Amsterdam (NL)
21/10/13 — Union Chapel, London (UK)
22/10/13 — Colston 2, Bristol (UK)
23/10/13 — Vicar Street, Dublin (IRE)
24/10/13 — UK CCA, Glasgow (UK)
28/10/13 — Det Kongelige Teater, Copenhagen (DK)
31/10/13 — Heilig Geist Kirche, Frankfurt
01/11/13 — Cirque Royal, Brussels (BE)
02/11/13 — Rockhal, Esch (LUX)
04/11/13 — Jazzhaus, Freiburg
05/11/13 — Teatro Martinitt, Milano (IT)
07/11/13 — Theaterhaus, Stuttgart
08/11/13 — Heiliggeistkirche (Enjoy Jazz Festival), Heidelberg
09/11/13 — Kaufleuten, Zürich (CH)
10/11/13 — Kaufleuten, Zürich (CH)
12/11/13 — E-Werk, Erlangen
13/11/13 — Kulturkirche, Cologne
14/11/13 — Konzerthaus, Dortmund


Wir sind und bleiben gespannt.

31/05/2013

Feral & Stray – Hurray!

Feral&Stray

Wie jedes Jahr fahren wir zu unserem Lieblingsfest im Norden und denken uns: das ist ja Immergut! Wir freuen uns mächtig, euch dieses Jahr einen wunderbaren Neuzuwachs der Familie präsentieren zu dürfen: mit «Between You And The Sea» kommt im Herbst das erste Album von Feral & Stray (CAN/BLN) und (zugleich das zweite von Erin Lang & The Foundlings) und verspricht Schönstes. Passend dazu gibt es den ersten Song »Falling« schon jetzt zum Hören und Downloaden. Wie es sich genauer mit dieser wunderbaren Bande verhält, könnt ihr uns gern am Wochenende in diversen Plaudereien entlocken, aber auch sonst folgt in Kürze mehr! Bleibt uns noch der Hinweis auf zwei kleine, aber feine Konzerte der beiden letzten Punkrocker Ostdeutschlands: die Gruppe Molde lädt zum Tanz an folgenden Terminen:

Molde

01/06/13 — Herzberg
16/06/13 — BRN, Dresden


Schüssi!

22/04/2013

Spring & Tour

Spring&Tour

Nach langem Warten, Hoffen und Bangen ist der Frühling nun auch bei uns angekommen und hatte, nach einer wunderbaren Tour für LICHTE, sogleich Erfreuliches im Gepäck.

Neben ersten Hochgefühlen und dem wieder erwachten Bedürfnis, das Rad zu benutzen, bedeutet das langsame Frühlingserwachen für uns und unsere Lieben vor allem die Lust, mal wieder das Haus zu verlassen und ein wenig zu verreisen. So freuen wir uns schon kräftig auf die anstehende Tour der Buben von A Poor Man's Memory, die sie gemeinsam mit Erin Lang (CAN) durch verschiedenste Orte tingeln lässt, und auf allerlei von THE MOUSE FOLK fast schon naturgemäß hervorgerufene Tanzerei:

A Poor Man’s Memory

26/04/13 — Alhambra, Luckenwalde (w/ Erin Lang)
27/04/13 — Chemiefrabrik, Dresden (w/ Maserati (US))
28/04/13 — Café Wagner, Jena (w/ Erin Lang)
29/04/13 — Ackerstadtpalast, Berlin (w/ Erin Lang)
30/04/13 — Waldmeister, Solingen (w/ Erin Lang)
02/05/13 — Bar 227, Hamburg (w/ Erin Lang)
03/05/13 — Lola Bar, Leipzig (w/ Burnin Blankets)
25/05/13 — Dionysos Calling Festival

The Mouse Folk

22/06/13 — Lido, Berlin
13/07/13 — Drüben auf dem Hügel Festival
27/07/13 — MS Beat Festival
03/08/13 — Jenseits von Millionen Festival
17/08/13 — 3000 Grad Festival
31/08/13 — Sur le Lac Festival (CH)

Als kleiner Vorgeschmack auf die in Bälde beginnende Konzertreise von A Poor Man's Memory sei kurz noch das von unserem guten Freund Meddin aufgenommene und arrangierte Video eines neuen Songs der Bande erwähnt.

Dann bleibt nun wohl nur noch zu sagen, dass wir selbst auch ein wenig nach draußen gehen werden und mit Ständen auf dem Dionysos Calling und Immergut-Festival zu zwei der schönsten Festivals des Jahres fahren. Wir freuen uns dabei schon jetzt auf allerhand lustige Plauderei und all die Dinge, die man eben so tut auf Festivals.

Schüssi!

08/03/2013

Bewegte Luft

Embargo

Heute nun ist's endlich soweit: »BEWEGTE LUFT«, das Debüt unserer guten Freunde LICHTE, ist da! Das möchten wir natürlich nicht unbefeiert lassen. Deshalb gibt’s ab sofort das gesamte Album hörbar auf Bandcamp und kaufbar bei uns und anderswo. Und weil im Frühling die Lebensgeister wieder erwachen, soll natürlich auch eine Einladung nicht ausbleiben, die Buben und Mädchen auf ihrer anstehenden Konzertreise zu beklatschen und gemeinsam das Tanzbein zu schwingen. Termine gibt’s hier:

Lichte

23/02/13 — Marktkeller, Naumburg
07/03/13 — Ackerstadtpalast, Berlin
08/03/13 — Ostpol, Dresden
11/03/13 — Café Wagner, Jena
14/03/13 — Bar 227, Hamburg
15/03/13 — Café Grusewsky, Emden
23/03/13 — Noch besser leben, Leipzig
06/04/13 — Peter-Weiss-Haus, Rostock

Bleibt noch mitzuteilen, dass auch die Buben von A Poor Man's Memory in Bälde mit Erin Lang (CAN) auf Reisen gehen werden. Dazu hier die ersten Termine:

A Poor Man’s Memory

26/04/13 — Alhambra, Luckenwalde
27/04/13 — Chemiefrabrik, Dresden (w/ Maserati (US))
28/04/13 — Café Wagner, Jena
29/04/13 — Ackerstadtpalast, Berlin
30/04/13 — Waldmeister, Solingen
03/05/13 — Lola Bar, Leipzig (w/ Burnin Blankets)


Wir wünschen euch ein fröhliches Frühlings-Erwachen!

03/02/2013

Embargo

Embargo

Nach einigen Stunden Falzen, Kleben, Schneiden und Frohsinn freuen wir uns, dass »BEWEGTE LUFT« und damit das Debüt von LICHTE quasi druckfrisch auf unserem Schreibtisch liegt und nun alles bereit ist für das offizielle Release am 8. März. Zur Feier des Tages gibt den zweiten Song »EMBARGO« schonmal vorab! Außerdem wird es für Freunde und Unterstützer – aber natürlich auch für alle anderen! – am 23.2. ein Dankeschön-Konzert im Marktkeller in Naumburg und eine Tour zum Release geben (Genaueres folgt in Bälde!) Wir freuen uns auch, dass die Buben von A Poor Man’s Memory im Februar die beiden ersten Konzerte des Jahres spielen werden:

A Poor Man’s Memory

15/02/13 — Predigerkeller, Erfurt
16/02/13 — Hühnermanhattan, Halle

Lichte

23/02/13 — Marktkeller, Naumburg
07/03/13 — Ackerstadtpalast, Berlin
08/03/13 — Ostpol, Dresden
11/03/13 — Café Wagner, Jena
14/03/13 — Bar 227, Hamburg
15/03/13 — Café Grusewsky, Emden
23/03/13 — Noch besser leben, Leipzig
06/04/13 — Peter-Weiss-Haus, Rostock


Wir blicken dem Jahr gespannt entgegen!

12/12/2012

Ich, Lokomotive

Ich, Lokomotive

Es ist wieder soweit: wie jedes Jahr kommen wir alle nicht um Weihnachten herum und wie jedes Jahr verstecken wir uns, wenn es kalt wird, unter unseren Bettdecken und hören uns Bands an, die wir einst mal geliebt haben, nur um festzustellen, dass wir sie heute immer noch lieben. Um euch allen diese wundervolle Stimmung noch etwas zu verschönern und weil wir selbst schon ganz aufgeregt sind deswegen, möchten wir euch heute die erste Hörprobe, »ICH, LOKOMOTIVE«, unseres jüngsten Familienzuwachses LICHTE inklusive Video präsentieren und dabei zugleich auf das offizielle Debüt der Buben, »BEWEGTE LUFT«, hinweisen, das am 01.03.2013 bei uns erscheinen wird.

A Poor Man’s Memory, haben von den Jungs des Pretty in Noise ein kleines Filmchen geschenkt bekommen. Unbedingt einschalten, denn es kann einem neuen Song gelauscht werden.

Darüber hinaus gibt es wieder bis Ende des Jahres Ihre Mikrokleinstgarten-Geschenk-Idee für alle, die noch keine Geschenke haben. Also Fuchs, Oma und alte Erinnerungen gibt es in frischer Farbe, sowie ein Weihnachtsspecial für unsere Lieben von THE MOUSE FOLK und A Poor Man’s Memory. Abgreifen bei uns im STORE, solange der Vorrat reicht!

»HANDLE WITH CARE« (Digipack/CD) für 7 €
»HANDLE WITH CARE« (LP) für 12 €

»FATHERS & SONS« (Digipack/CD) für 7 €
»FATHERS & SONS« (2LP) für 15 €

Wir wünschen euch eine schönste Vor- und Weihnachtszeit.

12/09/2012

Die ersten bunten Blätter

Hotti Häst

Trotz der nochmal wiederkehrenden Hitze des letzten Wochenendes, die uns glauben ließ, dass der Sommer doch noch ein Wort übrig hatte, liegt nun jeden Tag mehr ein Hauch von Herbst in der Luft und die ersten bunten Blätter fallen auf die Geh- und Fahrradwege der Städte und setzen uns die Wälder in ein anderes Licht. Der Sommer war schön und ereignisreich: »HANDLE WITH CARE« von THE MOUSE FOLK ist erschienen und hat erste Freunde gefunden, es gab eine Tour, Konzerte, Festivals, die Gruppe Molde hat einen ersten Einblick in ihr zu erwartenden Debüt gewährt, der uns euphorisch hoffen lässt und die lieben Freunde von Sinnbus haben uns in ihren Shop aufgenommen. Bevor nun der Herbst die Gemüter etwas gemütlicher werden lässt und Tee und Gebäck die Tage beherrschen, freuen wir uns auf eine Spätsommer/Frühherbsttour der drei Buben von A Poor Man’s Memory, die noch einmal in einigen Städten des Landes zum Tanz aufspielen, bevor sie sich zurückziehen wollen, um ein neues Album vorzubereiten (vermutlich März 2013), auf das wir uns schon mächtig freuen.

Wer also Lust hat auf ein wenig freakoutrock'nrollboogiewoogiepostrockexcitement, der sei freudig dazu aufgerufen, eines der folgenden Konzerte der drei zu besuchen:

A Poor Man’s Memory

15/09/12 — Maniac Motion Festival, Erfurt
18/09/12 — Peter-Weiß-Haus, Rostock (w Hermelin)
19/09/12 — Ackerstadtpalast (Schokoladen), Berlin (w Hermelin & MIF)
20/09/12 — Ostpol, Dresden (w Audiocaneat)
21/09/12 — Reil 78, Halle
22/09/12 — Pretty in Noise Festival, Solingen
04/10/12 — Moritzbastei, Leipzig (w EF)
05/10/12 — Galerie Eigenheim, Weimar
17/10/12 — Beatpol, Dresden (w Team Me)
15/11/12 — Sektor Evolution, Dresden

Weitere schöne Konzerte und Spaß im Herbst:

The Mouse Folk

11/10/12 — Knust, Hamburg
02/11/12 — Kellerperle, Würzburg
03/11/12 — Club Stereo, Nürnberg
10/11/12 — Bi Nuu, Berlin
13/11/12 — Societætstheater, Dresden
24/11/12 — AZ, Köln


Wir wünschen allen einen schönen Herbst!

08/07/2012

The Mouse Folk - Handle With Care

The Mouse Folk - Handle With Care

Manchmal wartet man eine gefühlte Ewigkeit auf bestimmte Dinge und am Ende – wenn sie fast schon greifbar nah sind und man spürt, dass alles eine ungeahnt klare Form annimmt – denkt man sich: es hat zwar lange gedauert, aber irgendwie hat es wohl jede Sekunde gebraucht, um das zu werden, was es heute ist. So oder so ähnlich fühlt sich das Kommende an und umso mehr freuen wir uns, dass es nun schon fast soweit ist: nach vielen Telefonaten, wirren Haaren und dergleichen Dinge, die eben passieren, wenn man sich sehr auf ein kommendes Ereignis freut, kommt der 1. August und damit »HANDLE WITH CARE« von THE MOUSE FOLK immer näher!

Wir sind schon ganz aufgeregt und sehr gespannt auf erste Meinungen, Kritiken, Freude und natürlich auf kommende Konzerte und die Tour zur Platte:

21/07/12 — Hans&Gloria Festival
28/07/12 — Rocken am Brocken Festival
11/08/12 — Arm, Kassel
12/08/12 — Café Wagner, Jena
14/08/12 — Zwölfzehn, Stuttgart
15/08/12 — LU99, Leipzig
17/08/12 — Räubertage Festival
18/08/12 — Brunnen 70, Berlin
11/10/12 — Knust, Hamburg
02/11/12 — Kellerperle, Würzburg
03/11/12 — Club Stereo, Nürnberg

Wer sich kaum mehr gedulden kann, findet erste Eindrücke zum Artwork hier und den Song »Cow, Cars & Ships« kostenlos zum Download auf Soundcloud.

In diesem Sinne: noch 24 mal schlafen!

19/06/2012

Silberlack

Flugmenschensession Molde 2012

Yeah! Nach einem Wochende auf der BRN in Dresden mit Katertier, Tanz und allerlei Farbe aufs Ohr, kamen da zwei bis drei mutige Malermeistergesellen aus ihrer Höhle und tapezierten den zuckersüßen Sonntag mit einer dicken Schicht Silberlack. Vielen Dank an die Gruppe Molde. Neben ihren dicken Pinseln, gab es noch eine selbstgestrichene Schablone voller Experimente zum Selberlacken. Reintunken! Wir beten jeden Tag für das Album, egal in welcher Farbe.

Schöne Momente gab es an diesem Wochenende außerdem mit unseren Blues-Rock-Legenden von Elektrik Farm, die schon vor einigen Wochen eine wunderschöne Platte in die Welt setzten. Auch prima gut zum Mitwippen geeignet: The Friendliness is Going Happy. Probieren.

Unsere Nesthäkchen The Mouse Folk bereiten am kommenden Wochenende, im Sisyphos zu Berlin, ihren Record-Release vor und laden euch zum gemeinsamen Warm-Up ein. Tanzeinlage.

Wer in Dresden wohnhaft ist, sollte sich unbedingt, vom HOLE OF FAME, einem Ort der Liebe überzeugen lassen und anschließend einen Beutel aus unserer Kollektion nach Hause tragen. Weitere Pflichttermine hier abholen. Loslaufen.

29/05/2012

Sammertschäm

Dinoysos Calling 2012

Der Sommer hat uns nun offiziell in seinen Händen und wir schwitzen uns glücklichst von einem Highlight zum anderen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren ersten Sommerhöhepunkt: das wunderbare Immergut, für ein Zelt über dem Stand und einen Spielplatz für The Mouse Folk. Es hat Spaß gemacht!

Ebenso übermütig geht es nächstes Wochenende weiter, mit einem Stand auf dem euch ans Herz gelegten Dionysos Calling in Freyburg. Wer sich teilen kann und möchte, sollte am Freitag Abend mit der einen Hälfte dann schnell nach Jena um A Poor Man’s Memory im Cafe Wagner mit Kasan zu bestaunen und Samstags flux gen Erfurt um sich von My Invisible Friend im Franz Mehlhose vor und mit VUK wegtragen zu lassen.

Wenn es dann noch nicht reicht, der komme mit uns am folgenden Wochenende aufs Campus Fest in Leipzig um zu A Poor Man’s Memory zu schwingen. Wir packen die Sonnencreme ein und hydrieren uns schonmal vor!

23/05/2012

Ende gut – immergut

Immergut 2012

Liebe Freunde, während unsere Freude über das beendete Crowdfunding – an dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle! – allmählich in allerlei Planung und Telefonanrufe übergegangen ist, hat uns die wunderbare Nachricht erreicht, dass The Mouse Folk nun doch noch auf dem Immergut-Festival spielen → Zeit/Ort: Samstag, 18 Uhr, Hauptbühne. Wir freuen uns riesig und sagen: Ranzen geschnürt, Zelt eingepackt und flux Richtung Neustrelitz.

Neben dem Konzert von The Mouse Folk haben wir, wie auch in den letzten Jahren, einen Stand im Labelzelt. Dort gibt es außer Beutelchen und Nikkis aus unserem Shop auch ein erstes Reinhören in »Handle with Care«. Als Immergut-Special könnt ihr die Platte mit sensationellen 20% Rabatt vorbestellen. Kommt vorbei und plaudert mit uns – es wird bestimmt ein wunderbares Festival.

Außerdem freuen wir uns auf einige Konzerte von A Poor Man’s Memory, die im Juni die ersten kleineren und weniger kleinen Festivals bespielen werden.

26/04/2012

The Action Is Go

The Action Is Go

Mit frischer Frühlingsluft unterm Hemdchen legen wir einen Gang zu und präsentieren euch unser manigfaltig knospendes Angebot für den herrlichen Monat Mai!

Erster Furor:
Die Gruppe molde spielt tatsächlich wieder eine Show! Aufgepumpt mit ganzen 4 Verstärkern und einem neuen Drumset kann man sich auf einen fetten Postpunkdiscopartysound einstellen. Zu erleben gibt es das am 29. April im Chesters Music Inn in Berlin Kreuzberg.

Zweiter bis Dritter Erfreuling:
Wir werden unseren kleinen Marktstand in die Botanik stellen und zwar dreimal zwei Tage:
12. – 13.05.2012 »Das T-shirt Festival« in der Scheune / Dresden
25. – 26.05.2012 »Immergut Rocken Festival« / Neustrelitz
1. – 3.06.2012 »Dionysos Calling« Schwimmbad / Freyburg

Dritter Knaller:
A Poor Man’s Memory machen sich fit für die Strandfigur im Juni am:
1.6.2012 (mit »Kasan«) im Cafe Wagner / Jena
7.6.2012 auf dem Campus Fest / Leipzig
28.7.2012 Drüben auf dem Hügel Festival / Niederbobritzsch

Viertes Rascheln:
Unser siebenschläfer My Invisible Friend wäscht sich den Sand aus den Augen und klettert mit »Me and Oceans« auf eine Mauer:
26.5.2012 Haus auf der Mauer / Jena

Fünftes Rotieren:
Eine Aktion die dank euch schon etwas länger läuft, hält uns immer noch auf Trapp: Crowdfunding The Mouse Folk.
Vielen Dank an dieser Stelle an all die wunderbaren Menschen, die mit uns an The Mouse Folk glauben. Ein kostenloses »Dankeschön« gibts hier. Und nette Menschen die auch mit glauben finden sich hier und da.

Wenn das mal nichts ist!
Bis bald auf der Wiese!

12/04/2012

Crowdfunding für The Mouse Folk

The Mouse Folk Crowdfunding

Liebe Freunde,
es ist soweit, die erste so richtig richtige Veröffentlichung »Handle with Care« der wunderbaren Berliner Elektropop/Folk-Band The Mouse Folk steht in den Startlöchern und wartet freudig auf ihre Veröffentlichung Mitte Juni. Da wir ganz verzaubert waren von dieser Platte, haben wir beschlossen, die Sache in großem Umfang aufzuziehen und neben den üblichen mit Liebe und Detail gebastelten Digi-Packs eine Vinyl-Platte zu produzieren.

Doch hier benötigen wir eure Hilfe: wir suchen Menschen, die wie wir Vinyl und gute Musik lieb haben und deren Hilfe es uns ermöglicht, die Produktion in vollem Umfang und wie geplant umzusetzen. Daher haben wir eine Crowdfunding Aktion gestartet, die uns ermöglichen soll die Vinyl-Produktion vorab zu finanzieren. Unser Ziel ist es, dass THE MOUSE FOLK und ihr die Platte pünktlich zum Release am 23. Juni in den Händen halten könnt. Eure Unterstützung wird natürlich vergütet — schaut einfach vorbei auf pling.de

01/12/2011

Heidinei, es wird Winter!

Merch Winter 2011

Nach vielen Anfragen und einigen Nächten Zeichnen, Drucken, Schnippseln und Schnackseln, freuen wir uns, mit einem Lächeln samt Ringen unter den Augen den brandneuen und frisch gedruckten Merch zu präsentieren.

Die neuen Sachen kann man ganz in echt bestaunen — und natürlich auch erwerben — im Laufe der kommenden Adventswochenenden. Ihr findet uns, inklusive Teechen und Gebäck und für jegliches Gespräch bereit an folgenden Orten/Zeiten:

am 03.12. in Dresden beim T-shirt Festival in der Scheune
am 09.12. bei einem Konzert von A POOR MAN’S MEMORY
in der Uni Rostock (Arno Esch Hörsaalgebäude/22 Uhr)
am 10.12. in Weimar auf dem Weihnachtsmarkt der Bauhaus Uni
am 16.12 bei einem Konzert von MY INVISIBLE FRIEND
im Casino Potsdam

Natürlich könnt ihr die guten Stücke auch wieder in unserem Store bestellen.

 

A POOR MAN’S MEMORY

A Poor Man’s Memory sind einfach, einfach da und machen wenig Hehl darum. Man fühlt Statik und Raum, in dessen Zentrum immer wieder die teils mit vertrackter Spielerei durchsetzten, teils ewig anmutenden Gitarrenschleifen stehen. Ihre Dynamik und Tiefe entwickelt die Band wenig über bunt gemischte Instrumentierungen – hier reichen Bass, Schlagzeug und Gitarre und deren jeweilige Liebe zum Detail, um den Hörer an die Hand zu nehmen und in eine vielschichtig inspirierte Landschaft aus massiven Klangwänden und einfacher Melodie zu führen. In einem Satz: A Poor Man's Memory sind ein Instrumental-Trio aus Dresden – eine Band, die bewegt und bezaubert, auflädt und wieder erlischt.

 

pfeilu

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
apmm

Links:

website
facebook
myspace
bandcamp
soundcloud
lastfm

Booking:

contact

Promo:

Photography

 

Releases:

»Fathers & Sons«
MKG 008 pfeilr

»Consign Your Heart«
MKG 006 pfeilr

»There's Your Voice
In My Heart«
MKG 002 pfeilr

 
 

Feral & Stray

Feral & Stray sind ein Kollektiv an Musikern, die sich in wechselnden Besetzungen und Instrumentierungen um die kanadische Singer/Songwriterin Erin Lang bündeln. Mit sanft gehauchter Stimme verschiebt sie dabei immer wieder die Grenzen des Pop und vollzieht eine Art experimentellen Randgang, den man – müsste der Versuch einer Begriffsbildung wirklich unternommen werden – wohl noch am ehesten Dream-Pop nennen könnte.

 

pfeilupfeilo

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
feralandstray

Links:

website
facebook
soundcloud
bandcamp
lastfm
vimeo
twitter

Booking:

contact

Promo:

Photography I
Photography II
Photography III

 

Releases:

»Between You And The Sea«
MKG 011 pfeilr

 
 

Lichte

Lichte sind deutscher Pop, der wenig Aufsehen um sich selbst zu machen braucht, um das zu sein, was er ist: eben gut gemachter Pop, der mit deutscher Sprache genauso spielt wie mit scheinbar verstaubten 3/4-Takten. Dabei sind sie ein wenig wie wir alle – mal träge, mal euphorisch, mal mit Klavier, mal ohne – und gerade deshalb stets parat, wenn es darum geht, die kleinen und großen Momente in all dem einzufangen, was man vielleicht etwas weiträumig abgesteckt das Leben nennen könnte. Und so ist Lichte vielleicht doch etwas mehr als eben gut gemachter Pop: eine Band, die uns Geschichten über uns selbst erzählt und uns das Gefühl gibt, dass es also doch okay ist und irgendwie schön, am Ende einer durchzechten Nacht einen Walzer zu tanzen unter den Lichtern der Stadt.

 

pfeilupfeilo

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
lichte

Links:

website
facebook
bandcamp
lastfm

Booking:

contact

 

Releases:

»Bewegte Luft«
MKG 010 pfeilr

 
 

Molde

Molde wirken einfach und können doch komplex: all das Schreien und all der Krach scheint so wunderbar jugendlich und fühlt sich doch erwachsen an. Molde haben Kraft und liefern Post-Punk-Noise-Spaß, der den Wunsch erweckt, sich zu bewegen, sich zu verlieren in vertrackten Schlagzeug Parts und einer Gitarre, die dich bei den Ohren packt. Es gibt Sprache und das Gegeneinander zweier Stimmen – Molde haben keine Regeln, aber einen Plan, denn alles was wir brauchen »ist das hier, in Luft.«

 

pfeilupfeilo

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
molde

Links:

website
facebook
soundcloud
bandcamp
myspace

 

MY INVISIBLE FRIEND

»My Invisible Friend war schon immer da, zumindest in meinem Kopf. Für mich ist es das Resultat aus meinem Leben mit Musik, aus all den Liedern die ich konsumiert habe und die Gefühle ergänzt, verstärkt und unterstrichen oder mir einfach neue Dinge gezeigt haben. Es ist wie Tanzen, eine Reaktion auf diese, etwas dass ich unbedingt will, ohne es zu wissen. Ein Gefühl, dass schon immer da war und sich ausgeführt richtig anfühlt.«

 

pfeilupfeilo

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
mif

Links:

myspace
lastfm

 

Releases:

»Hearts and Bodies«
MKG 001 pfeilr

 
 

THE MOUSE FOLK

The Mouse Folk klingen, als kämen sie von einem anderen Ort, einem fernen Ort, den man augenblicklich und unweigerlich mit einer Reise verbindet, einem lange erwarteten Ereignis, das uns ins Weite zieht und neue Räume öffnet – in zweieinhalb Worten: schillernder Folk-Pop aus Berlin, samt tanzenden Stimmen, Elektronik, Folklore und – natürlich – Schreibmaschine. Was hier bewegt ist eine wundervolle Liebe zu den buntesten Details, deren Gesamtheit eine Welt eröffnet, die zwischen fröhlichem Pop und grazilem Folk ebenso schwebt wie zwischen ausufernden Flächen, glänzendem Charm und filigranem Gesang: als sei alles ein wenig eine Reise, die man mit Freunden unternimmt, eine Fahrt an einen irgendwie bezaubernden Ort.

 

pfeilupfeilo

a poor man's memory
feral & stray
lichte
molde
my invisible friend
the mouse folk

former artists
tmf

Links:

website
soundcloud
facebook
myspace
bandcamp
regioactive
lastfm
twitter

Booking:

contact

 

Releases:

»Handle With Care«
MKG 009 pfeilr

 

CHRONOS

 

Chronos stellt das junge Sammelbecken eines nunmehr zehn Jahre währenden Zeitflusses dar. Vier unabhängig für sich stehende Musiker gehen mit diesem Projekt auf eine Reise, wogend zwischen schwerlastenden Klangverzerrungen und minimalem Songwritertum. Die »Genreuntreue« des bisherigen Musikschaffens lässt jedes Stück zu einer einzigartigen Landschaft werden und aus vier Künstlern eine Einheit: Chronos.

 
chronos

Links:

myspace

HIAS

 

Hias ist ein Mensch mit Gitarre und Stimme, der versucht, den Rahmen des Singer/ Songwritertums zu erkunden. (Ein Sandkorn an den Strand zu tragen.) Das geht schon seit mehr als 10 Jahren so oder so ähnlich und hört so schnell wohl nicht wieder auf. Nach zahllosen mehr oder weniger erfolglosen Versuchen, diese Musik aufzunehmen, ist das im Juni 2010 erscheinende Album SECHSUNDZWANZIG endlich ein großer Schritt für Hias, wenn auch nicht gerade für das Projekt Weltrettung.

Hias ist auch Gitarrist von CHRONOS.

 
hias

Releases:

»Sechsundzwanzig«
MKG 007 pfeilr

Links:

soundcloud
myspace
bandcamp

THE WEIGHT OF BLISS

 

»the weight of bliss ist der Versuch, wir selbst zu sein, uns selbst zu finden. Geboren im Herzen einer lieben Freundin, einer Schwester, schreiten wir aus früher Kindheit in sanft gewölbten Kellerräumen, Räumen der Freundschaft und Geborgenheit, hinaus in Rhythmus und Klang, Sturm und Ruhe, Ebbe und Flut.«

 
twob

Releases:

»Tate«
MKG 003 pfeilr

Links:

myspace
bandcamp
lastfm

ZWEITER FRÜHLING

 

Zweiter Frühling – An der Tanke schnell noch einen Blumenstrauß geholt. Und wie hieß nochmal die Kleine von gestern Abend? Sein Leben hinzugeben für den einen Menschen, mit dem es nicht funktioniert. Poesie aus Pulverfässern. Und wir drehen uns weiter. „Der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Schön mit Mutti und Vati. Da kannste was. Du Vogel. Du Puppe. Du Schmetterling. Hier drin ist dein Herz bis zum Anschlag gefüllt. Und draußen ist für immer Frühling. Wir warten. Und wir nehmen dich mit, wenn es los geht. Ein Stückchen nur. Aber immerhin. Nichts versprechen. Nichts bereuen. Hinter sich: lassen, vor sich: gehen. Und auf halbem Weg wirst du verstehen. Du wirst mitgröhlen. Du wirst wie berauscht sein. Und du wirst diese Band nicht lieben. Du wirst ein Teil von ihr. Genau wie wir.

 
zf

Releases:

»Zweiter Frühling«
MKG 004 pfeilr

Links:

website
myspace
facebook

MKG 012

Feral & Stray — »Gœt Carried Away«

Mit Gœt Carried Away dürfen wir ein digitales Remixprojekt von Feral & Stray veröffentlichen, in dem sich diverse illustre Namen gesammelt haben. Feral & Stray selbst steuern genauso einen komplett unveröffentlichten Song bei, wie es fünf Neuinterpretationen einzelner Stücke des im letzten Herbst erschienenen Debüts Between You And The Sea zu feiern gibt. Mit dieser großen Runde von Freunden schließt sich ein Jahr intensiver Arbeit am und mit dem ersten Album - währenddessen machen sich Feral & Stray bereits auf, um am Nachfolger zu werkeln.
Wie besser kann man ein Liebeskind feiern, als dass man es in die Hände von Fremden gibt, es eigene Abenteuer erleben lässt? In all der Freude stellt sich der ganze Mikrokleinstgarten aber auch die Frage: Was genau soll ein Remix eigentlich sein? Ist er meist nichts als lückenfüllende Kompensation im Release-Haushalt der Musikschieber? Wir wollen dem Remix ein eigenes, musikalisches Potential zugestehen, bei dem sich nicht einfach funktionelle Stilmittel einem musikalischen Kern aufzwängen. Gibt es eine eigenständige Ästhetik der Neuabmischung vorhandener Tonspuren, zwischen irgendwie gleich und irgendwie anders?
Was Gœt Carried Away also erfragen soll, ist die musikalisch-ästhetische Eigenständigkeit hinter dem Original Carried Away, von Neuinterpretationen, die als solche zwar ihr Vorbild wiederholen, aber im Moment der Variation musikalische Eigenheiten behaupten.
Kein leeres Rauschen, kompensiert mit irgendeinem beliebigen Inhalt, sondern versammelte Zugänge zu einer Platte, die immer gleich und doch stets anders sind.

pfeilu

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg012

Tracklist:

1. Carried Away (Album Version)
2. A Fire In This House (Album Encore)
3. Carried Away (Powel's Tame & Found Remix)
4. Carried Away (Locoto Remix)
5. I Envy The Ivy (Alex Stolze's Empty House Remix)
6. Anchor (Touchy Mob Remix)
7. Taps (Joev Deconstructs Your Ghosts Remix)
Bonus Track:
8. Carried Away (Powel Meant It This Time Remix)

Info:

Produced by Mark Lawson
and Erin Lang
Mastered by Hannes Rackow
Artwork by Patrick Martin
Release: 05.09.2014

Download Releasepaper (DE)

Bitte hier herunterladen.

MKG 011

Feral & Stray — »Between You And The Sea«

Welche Form des Dazwischen durchschreitet ein Album, mit dessen Titel »Between You And The Sea« eine Art Grenzgang schon benannt ist – wer oder was liegt dabei auf beiden Seiten des Weges? Das waren nur einige der Fragen, die sich uns stellten, als wir Feral & Stray in einem den Atlantik kreuzenden Zufall das erste Mal begegnet sind. Wir haben also gehört und geredet und versucht Antworten zu finden und stellten fest, dass eine große Stärke des Albums vielleicht eben darin liegt, Fragen zu stellen, ohne klare Antworten zu geben. Man bleibt also in diesem Dazwischen hängen und kann auch am Schluss nicht recht sagen, wer dieses Du eigentlich sein soll. Und so führt gerade die komisch eingängige Verweigerung klarer Aussagen dazu, dass »Between You And The Sea« einen Moment des Unkonkreten beschreibt, der uns doch irgendwie bekannt ist und der ebenso immer und immer wieder neu nach den Möglichkeit und Grenzen einer ins Weite gezogenen Popmusik fragt wie nach dem im Titel benannten Du. »Between You And The Sea« ist uns also gerade deshalb ein so großartiges Album, weil es – als sei es wichtig, dabei ab und an die Instrumentierung zu wechseln – uns in jedem Stück aufs Neue Geschichten erzählt, die unser Miteinander in immer anderer Form ausloten und deren Held wir eben deshalb auch stets selbst sein könnten.
Das Album wurde produziert von Mark Lawson (Arcade Fire, Owen Palette, Beirut, Unicorns & Timber Timbre ). Als Gastmusiker treten unter anderem Taylor Kirk und Simon Trottier (Timber Timbre), Emi Honda und Kristina Koropecki (Elfin Saddle) in Erscheinung. Dave Bryant (Godspeed You! Black Emperor) arrangierte die instrumentalen Songs.

pfeilu

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg011

»As the cold and grey October got us tight inside its claws there comes a longplayer which might mark the perfect soundtrack for excatly the introspective mood you’ll get these days … And it really is the right musical material to embrace you on such a cold autmun day. The warmth in the gentle voice of Lang, the yearning guitar play, tender string moments and the bittersweet melancholic melodies they provide. «
Weiterlesen auf nbhap.com

»Stattdessen fällt der Blick auf ein einsames Haus in einer zerklüfteten Küstenlandschaft. Feral & Stray: Ungezähmt und abseits jeder Gewohnheit wartet es darauf, von Besuchern näher in Augenschein genommen zu werden.«
Weiterlesen auf prettyinnoise.de

»Lang’s breathy, whispered vocals will provide a much more tranquil soundtrack to your day, though still with a little darkness imbued within, just to match the empyrean beauty of the storm clouds above.«
Weiterlesen auf alphabetbands.wordpress.com

»Ein wundervolles Kleinod von einer Band aus Montreal bzw. mittlerweile Berlin, die Songs über die Tiefe von Schatten, Segelreisen übers Meer und von Unwettern erleuchteten Städten schreiben. Träumerische Popmusik mit spooky Effekten und hauchzarten, weiblichen Vocals die herrlich intime Soundscapes kreieren, die sich in jedes melancholische Herz schleichen.«
Weiterlesen auf flight13.com

Tracklist:

1. Anchor
2. Falling
3. Carried Away
4. Interlude
5. Dr Lowrey
6. Taps
7. Threads
8. All The Birds In The World
9. One For Sorrow
(Two For Joy)
10. You Had To Lie Down
In The Wet Leaves
11. I Envy The Ivy
12. Quiet Soul
13. Safe And Sound
14. Love Boat Theme
Bonus Track:
15. Carried Away (Powel Remix)

Info:

Produced by Mark Lawson
and Erin Lang
Artwork by Martin Dziallas
and Patrick Martin
Release: 01.11.2013

Download Releasepaper (DE)
Download Releasepaper (EN)
Download Poster

Die CD für 10€,
die Vinyl für 15€ oder
Vinyl und CD für 20€
hier bestellen.

MKG 010

Lichte — »Bewegte Luft«

Was beschreibt »Bewegte Luft«? – vielleicht eine Art Sprachspiel, das das Alltägliche auszuloten versucht, ohne plakativ zu sein und einem Pathos zu verfallen, das uns den Blick gerade auf die einfachen Dinge manchmal trübt? »Bewegte Luft« ist etwas wie ein Flimmern dieser einfachen Dinge des Lebens, vielleicht einer Erinnerung, die aber nicht nur rückwärtsgewandt bleibt, sondern die uns Perspektiven eröffnet: was war damals und was ist heute? So ist »Bewegte Luft« auch immer ein Moment des Aufbruchs, der sagt »Ich bin bereit. Fahrt mich aus der Haut in die neue Welt«. Genau diesen Moment des Aufbruchs, der keinen sicheren Platz hat zwischen damals, heute und morgen, versuchen LICHTE in ihrem Debüt zu greifen. Und in welcher Form könnte man besser zum Aufbruch aufrufen als in Liedern übers Leben – soviel Pathos sei dann doch erlaubt.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg010

»Das Schöne an der ganzen Geschichte ist nämlich, dass die zuvor noch nie da gewesenen Lichte so klingen, als wären sie schon immer da gewesen. Hier ist man gleich willkommen, so als würde die Platte sagen: "Setz Dich, lieber Hörer, willst'n Bier? Lass uns reden." … «
Weiterlesen auf plattentests.de

Tracklist:

1. Und Als Ballon Den
Blauen Himmel Lang
2. Ich, Lokomotive
3. Luftschlösser
4. Skizzen (Signiert)
5. Embargo
6. Schmetterlingsfänger
7. Lila
8. UFO Walzer
9. Früher oder Später
10. 10°
11. Wieder Schein

Info:

Recorded by LBP Recording
Mastering by Chemical Burn
Artwork by KIDS Artworks
Release: 08.03.2013

Download Releasepaper
Download Poster

Die CD für 12€
hier bestellen.

MKG 009

The Mouse Folk — »Handle With Care«

THE MOUSE FOLK sind aus Berlin und klingen auch danach – so fühlt es sich zumindest manchmal an. Und doch ziehen sie uns immer und immer mehr fort aus diesem Bekannten, hinein in eine Art von Nicht-Ort – ein Woanders – zwischen Folk und Elektronik, den man nicht erwartet hätte. Sie sind eine Pop-Band und irgendwie auch keine, vertrackter, verspielter und dann doch wieder geradeaus in die Sonne – ein Abenteuer, wie mit dem Moped nach Schweden, mit dem Fahrrad ans Meer oder Hand in Hand im Regen. In jedem Fall: Bewegung. Und gerade deshalb bedeutet (uns) »HANDLE WITH CARE« vieles und vieles gleichzeitig, doch vor allem eins: eine Reise, die man mit (neuen & alten) Freunden unternimmt, eine Fahrt an einen irgendwie bezaubernden Ort.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg009

»Album der Woche: The Mouse Folk – Handle With Care … «
Weiterlesen auf detektor.fm

»Im Gegensatz zu den früheren Versionen der Songs ist der elektronische Anteil hörbar größer geworden, was vielen Songs eine sonnige Atmosphäre verleiht, die die Mäuse vielen anderen Folk-Bands voraus haben … «
Weiterlesen auf stereopol.de

»berlin schenkt uns mit the mouse folk eine spannende mélange aus frickeligem, detailverliebt-produziertem elektronica, akustik-folk-gitarren-songwriting und ein wenig damon albarn-slackertum … «
Weiterlesen auf roteraupe.de

»Ein würdiger Soundtrack für laue Sommernächte an der Spree … «
Weiterlesen auf motor.de

»The Mouse Folk müssen nur noch von den Richtigen entdeckt werden – das Publikum für ihre Musik ist definitiv groß genug.«
Weiterlesen auf alternativmusik.de

Tracklist:

1. Come Here
2. Cows, Cars & Ships
3. For All I Know
4. Paperback
5. Minesweeper
6. Where We Stay
7. Summerdays
8. Where We Stay (TMF Remix)
9. For All I Know (Powel/TMF Remix)
10. Cows, Cars & Ships
(Lake People Remix)

Info:

Recorded by Radiobuellebrueck and
Chateau Maus. Artwork by Martin Dziallas
and Patrick Martin. Release: 01.08.2012

Download Releasepaper
Download Poster

Die CD für 10€
oder die Vinyl für 15€
hier bestellen.

MKG 008

a poor man’s memory — »Fathers & Sons«

Es gibt Momente im Leben, da zeichnet sich ab, dass eine lange gehegte Ahnung plötzlich wahrhaftig wird – als hätte man's gewusst. So oder so ähnlich erging es uns wohl mit dem neuen Album unserer drei Buben aus Dresden: A POOR MAN’S MEMORY melden sich nach über einem Jahr des Schreibens zurück, mit einem zweiten Album, das fesselt, das bewegt und das vor allem eine Entwicklung der Band zeigt, die einer großen Reise gleicht. Man erkennt Vergangenes wieder und entdeckt zugleich die Menge an Neuigkeiten, an Veränderungen, die uns beim Hören dieser Platte das Gefühl verleihen, diese Band sei heute näher beisammen und weiß, was es werden soll. Fathers & Sons spielt genau mit diesen Räumen des Dazwischen, dem Illusionsraum zwischen Vergangenheit und Jetzt, jene zeitliche Unbestimmtheit, die die Väter von den Söhnen trennt. So liefert das Album den Raum für freie Imagination; es gibt Landschaften — wie stets —, es gibt Einfachheit, aber immer scheint alles an seinem rechten Platz zu sein.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg008

»Es gibt sie noch, die Perlen für die Gehörgänge, die instrumentalen Klangepen! A Poor Man’s Memory legen mit „Fathers & Sons“ ihre zweite Full-Length vor und zeigen damit, dass Post-Rock derzeit einfach ein blühendes und innovatives Genre sein kann.«
Weiterlesen auf MetalNews.de

»Das, was die drei Dresdner aufzeigen, ist wirklich Balsam für die geschundene Seele, sie verheizen die Gemüter der Zuhörer nicht mit unnötigen Worten und sinnlosem Bombast, sondern sind einfach da.«
Weiterlesen auf Vampster.com

»Was einen auf dieser Platte erwartet, ist instrumentaler Rock, der sich zwischen Postrock, Mathrock und Progrock bewegt und die Elemente dieser Stile so gelungen kombiniert, dass über die ganzen 63 Minuten Laufzeit ständig eine überzeugende Spannung gehalten wird.«
Weiterlesen auf ThePostRock.de

»Es wäre jedoch schade, wenn A Poor Man's Memory in der Schwemme an sound-malerischer Stromgitarrenmusik untergehen würden. Denn mit "Fathers & Sons" präsentieren die Dresdner ein überzeugendes Album, auch ohne den großen Namen.«
Weiterlesen auf Motor.de

»Man hört einfach, dass in den Songs viel Herzblut und einiges an Tüfteleien steckt. Diese Liebe zum Detail beginnt schon mit dem liebevoll gestalteten Digipack des Albums mit seinem echt gelungenen Artwork, und setzt sich akustisch fort wenn man die CD in den Player wirft.«
Weiterlesen auf Shoegazr.de

»Denn was aus dieser kleinen Konstellation entsteht ist wirklich atemberaubend. A Poor Man’s Memory mit Bands wie Mogwai in einem Atemzug zu nennen ist sicherlich gerechtfertigt! Die Liebe zum Detail verleiht den schweren, teils auch düsteren Songs, eine ganz besondere Note und erst beim genauen Zuhören entfaltet sich auch die Schönheit der Songs vollkommen. Eingängige Melodien werden immer wieder wiederholt und fungieren wie ein Mantra. Langsam bahnen sich neue Klänge Einzug in diese Strukturen und brechen an den passenden Stellen auf und nehmen den Zuhörer vollends ein.«
Weiterlesen auf RoteRaupe.de

»Irgendwo zwischen Himmel und Hölle, im Reich der instrumentalen Gitarrenmusik, Auge in Auge mit Post-Rock und Progressive, irgendwo zwischen Unsterblichkeit und Sekundentod suchen die Dresdner A Poor Man’s Memory auf ihrem Zweitling »Fathers & Sons« den Blickkontakt zu den Großen der Zunft. Augenhöhe ist angesagt.«
Weiterlesen auf Schallgrenzen.de

»Keine Schnörkel. Keine Tricks. Einzig Bass, Drums und Gitarre erzeugen wunderschöne Klanglandschaften.«
Weiterlesen auf Conopostrocko.blogspot.com

Tracklist:

1. Apollo
2. A Matter Of The Hand,
Not The Heart
3. schiene
4. transatlantic
5. helene
6. watchchild
7. wilhelm O.F.M.
8. 1953

Info:

Recorded and mixed by Hannes Rackow,
Mastered by Achim Theiss, spring 2011
Artwork by Martin Dziallas and Patrick Martin.
Release: 01.06.2011

Download Releasepaper
Download Poster

Die CD für 10€ oder
die Doppel-LP für 15€
hier bestellen.

MKG 007

hias — »sechsundzwanzig«

Hias ist die Einfachheit von Stimme und Gitarre. Es ist der Versuch, Musik auf das Elementare zu beschränken – eine Art Minimalismus, der an Tiefe nichts zu wünschen übrig lässt. Mit »Sechsundzwanzig« legt er nun ein Debüt vor, das berührt und fesselt, das uns tief hinein führt in die dunkel gewundenen Wege seines Blickes – »versponnen in das Netz der tausend Dinge«. So bleibt »Sechsundzwanzig« letztlich das Wesentliche: Sprache und Gitarre – klarer Klang: »Und mit einem Mal ist da nur Raum allein.«

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg007

»Einfachste Instrumentation trifft auf tonnenschwere Worte, die mitten ins Herz zielen und das völlig ohne Pathos. ›Vertagt, was der Anfang des Jahres nicht zerbrochen hat, als sie gegangen war.‹ heißt es in Vertagt. Fast schon flüsternd singt HIAS diese Worte zu den leisen Klängen der Akustikgitarre. Und singt davon, wie es ist, wenn aus einem Wir plötzlich ein Ich wird.«
Weiterlesen auf Kabelblume.de

»denn die Songs ergründen die Abgründe tiefer, pathetischer Verzweiflung und Melancholie so versiert und köstlich, dass ein gemütlicher einsamer Abend voller Wein, Zweifel und Hias herrlich trostlos und famos deprimierend erscheint.«
Weiterlesen auf Tinnitus-Mag.de

Tracklist:

1. wenn nicht
2. zu sagen
3. vertagt
4. kann sein
5. alma marter
6. dein tag
7. instrument
8. wasserfall
9. ins freie

Info:

Recorded by Aeon-V,
december 2009
Artwork by Martin Dziallas.
Photos by Nanne Springer.
Release: 01.06.2010

Die CD für 10€
hier bestellen.

MKG 006

a poor man's memory — »consign your heart«

Die Flora des Post-Rock ist ein Stilklischee, dem üblicherweise durch immer großflächigere und konstruiertere Produktionen zu entfliehen gesucht wird – A POOR MAN‘S MEMORY dagegen setzen auf ausgelassene Ehrlichkeit. Hier gibt es Wasserspiele aus klaren, geloopten Gitarren auf einem felsigen, weit vorne stehenden Bass, wie man ihn eher aus progressiveren Gefilden kennt, und ein manchmal schon dezentes Schlagzeug, das nur in den wirklich überwucherten Lärmpassagen einen Weg für den tagträumenden Zuhörer freistampft. Liebe zum Detail heißt hier: jeder Idee ihren angemessenen Platz geben, genießen und beim Wachsen zuschauen.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg006

»CONSIGN YOUR HEART kann in vielerlei Bedeutungsrichtungen gehen. Gib dein Herz weg, leg es zur Seite, vertraue es jemandem an. Letzteres scheint im Falle von A POOR MAN’S MEMORY am zutreffendsten zu sein, denn in "CONSIGN YOUR HEART" steckt mehr als nur bloßes Herzblut...«
Weiterlesen auf Kabelblume.de

Tracklist:

1. festival
2. leopold
3. forest & wind
4. mountains
5. cold, we‘re cold
6. somewhere in the
past a tree has grown

Info:

Recorded by Hannes Rackow
at expression 1000, dresden,
spring 2009
Artwork by Martin Dziallas.
Release: 01.10.2009

Download Releasepaper

sold out

MKG 005

Mikrokleinstgarten — »zusammen/wachsen«

Eine erste Bestandsaufnahme aus dem Frühjahr 2009 zeigt die Vielseitigkeit unseres Labels. Von progressivem Post Rock über symbiotische Klangexperimente hin zu klassischem Singer/ Songwritertum ist alles vertreten. Es gibt keine Programmatik, kein festgelegtes Genre. Der Garten ist Vieles und dennoch untypisch für Kleingärten - offen für Alles.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg005

Tracklist:

1. THE WEIGHT OF BLISS
– arcane
2. A POOR MAN'S MEMORY
– mountains
3. ZWEITER FRÜHLING
– alleine im wald
4. CHRONOS
– miniature
5. MY INVISIBLE FRIEND
– dorf
6. HIAS
– siddhartha's grove

Info:

Artwork and print
by Martin Dziallas
Release: 23.04.2009

Den Sampler kann man
hier kostenlos herunterladen

MKG 004

Zweiter Frühling — »Zweiter Frühling«

Mit ihrem zweiten Album liefern die vier Jungs aus Freyburg eine Platte, gefüllt mit feinstem »Indie-Schlager-Gitarren-beweg dich, oder du bist langweilig-Pop«. Zwischen Rhythmus und Klang entfalten sich in elf Songs Geschichten über das Leben, die Liebe, die Vergangenheit und einen Einrad fahrenden Affen. ZWEITER FRÜHLING ist eine Platte fürs Jahr, eine Platte, die dich bewegt, physisch, wie emotional, eine Platte mit Gitarren-Pop zum Mitsingen, zum Rad fahren, zum Spazierengehen und letztlich für Dunkel und Hell.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg004

Tracklist:

1. Wie es kommen musste
2. Es hört nie auf
3. Einsamkeit
4. Alleine im Wald
5. Von einer Reise zum Mond
6. Diamanten
7. Ungefähr so
8. Gleich morgen früh
9. Dass ich nicht lache
10. Über Zukunft lässt sich
schlecht reden
11. Wa(h)r

Bonus mit Violine:
12. Ungefähr so
13. Gleich morgen früh

Info:

Recorded at Lime Burning
Plant Studio with René Liedtke
Artwork by Martin Dziallas
Release: 18.01.2009

SOLD OUT

Download for free here

MKG 003

The weight of bliss — »Tate«

Mit ihrem Debütalbum TATE schließen THE WEIGHT OF BLISS einen mehrjährigen Gründungsprozess ab und erweisen somit ihrem lange getragenen Bandnamen die letzte Ehre. Entstanden ist ein Album voller Tiefe, Dramatik und Spannungen. Dabei bewegen sie sich zwischen Ebbe und Flut und schaffen neben ungestümen Ausbrüchen, weite Flächen filigraner Melodie.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg003

Tracklist:

1. Walls (a) Wall
2. Walls (b) There
fall a deep silence
3. Arcane
4. A calm sea
5. Francis the cute

Info:

Recorded at Aeon-V Studio,
December 2008
Artwork by Ramón Voigt,
printed by Martin Dziallas
Release: 07.01.2009

SOLD OUT

Download for free here

MKG 002

A poor man's memory — »THERE IS YOUR VOICE IN MY HEART«

Schlagzeug und Gitarre - mehr braucht es nicht für einen fulminanten Klang epischen Ausmaßes, der an Großes denken lässt und doch so einfach erscheint.

pfeilupfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg002

Tracklist:

1. In the end we'll know
2. Two boys under one
umbrella, watching the cars
go by
3. gala looking at the
mediterranean sea

Info:

Artwork and print by Martin Dziallas
Release: june 2008

SOLD OUT

Download for free here

MKG 001

My Invisible Friend — »HEARTs and Bodies«

Was passiert, wenn man eine typische Schlagzeug-Rhythmusspur mit Blechbläsern neu interpretiert? Mit Witz und etwas Ironie erforscht MY INVISIBLE FRIEND jene und andere Fragen moderner Software-komposition, verwebt Loops, Noise und Sythesizerflächen zu den oft zitierten Klanglandschaften und verwehrt sich dennoch jeglicher Schubladensortierung. Es rauscht und prasselt, donnert, verhallt bis zur Stille und beginnt von Neuem.

pfeilo

Gœt Carried Away
Between You And The Sea
Bewegte Luft
Handle With Care
Fathers & Sons
Sechsundzwanzig
Consign Your Heart
zusammen/wachsen
Zweiter Frühling
Tate
There Is Your Voice In My Heart
Hearts and Bodies
mkg001

Tracklist:

1. The Wolve
2. We sea
3. The Autumn will save
4. The brown Shoes of
Mr. Wiliam H. Teewinkle
5. Binary Love

Info:

Artwork and print by Martin Dziallas
Release: june 2008

SOLD OUT

Download for free here

mikro store

Willkommen im kleinen Laden der Gärtner! Informationen zu Bestellung, Bezahlung und Versand findet ihr weiter unten. Viel Spaß beim Einkaufen, Hören oder Tragen und Weitersagen!

Alternativ könnt ihr auch bei unseren Freunden von Sinnbus bestellen.

Alternatively, it is possible to order from our friends at Sinnbus.

pfeilu

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

CDs & Vinyl

mkg011 lp

MKG011 LP
Feral&Stray
Between You And The Sea (Vinyl)

15€

mkg011 lp+cd

MKG011 LP2
Feral&Stray
Between You And The Sea (Vinyl+CD)

20€

mkg011 cd

MKG011 CD
Feral&Stray
Between You And The Sea (CD)

10€

mkg010 cd

MKG010 CD
Lichte –
Bewegte Luft (Digipack)

10€

mkg009 lp

MKG009 LP
The Mouse Folk –
Handle With Care (Vinyl)

15€

mkg009 cd

MKG009 CD
The Mouse Folk –
Handle With Care (Digipack)

10€

mkg008 lp

MKG008 LP
A Poor Man’s Memory –
Fathers & Sons (Doppel-LP)

15€

mkg008 cd

MKG008 CD
A Poor Man’s Memory –
Fathers & Sons (Digipack)

SOLD OUT

mkg007

MKG007
Hias – Sechsundzwanzig
(Digipack)

10€

mkg006

MKG006
A Poor Man’s Memory –
Consign Your Heart (Digipack)

10€

mkg005

MKG005
Mikrokleinstgarten 2009 –
zusammen/wachsen (digital)

Download for free

pfeilupfeilo

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

Shirts

subversiv komisch

Subversiv komisch
Hellgraues Shirt von Continental Clothing in Jungen (L)- und Mädchenschnitt (S,M,L)
Schwarzer Siebdruck

15€

oma hat dich lieb

Oma hat dich lieb
Weißes Shirt von Continental Clothing (in Jungen- und Mädchenschnitt)
Schwarzer oder roter Siebdruck (bitte bei der Bestellung mit angeben)

15€

pfeilupfeilo

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

Bags

apmm bag

A Poor Man’s Memory
karamellfarbener, burgunder oder grauer Beutel mit schwarzem Siebdruck

5€

apmm bag 2 apmm bag 3
apmm kitbag

A Poor Man’s Memory
naturfarbener Seesack
mit schwarzem Siebdruck

SOLD OUT

fox 1

Landfuchs
technoblauer, karamellfarbener oder burgunder Beutel
mit weißem Siebdruck

5€

apmm kitbag

Landfuchs
schwarzer Seesack
mit weißem Siebdruck

SOLD OUT

oma oma

Oma hat dich lieb
karamellfarbener oder grauer Beutel
mit schwarzem Siebdruck

5€

molde hat dich lieb

Molde
naturfarbener Beutel
mit rotem Siebdruck

5€

oma oma

Holunder
naturfarbener Beutel
mit blauem Siebdruck

5€

manni

Manni Boy
naturfarbener Beutel
mit blauem Siebdruck

SOLD OUT

waom

We Are Our Mountains
navyfarbener oder grauer Beutel
mit weißem Siebdruck

5€

pfeilupfeilo

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

Legacy

Hier gibt es eine Auswahl alter und ausverkaufter Motive. Nachfragen lohnt sich, schreibt uns einfach eine Mail und bei genug Interesse produzieren wir vielleicht nach.

låne

Låne

life is difficult

Life is difficult

laufwald

Laufwald

puff away your fear

Puff Away Your Fear

a better place

A Better Place

pfeilupfeilo

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

Order, Shipping & Payment

Bestellen könnt ihr unter dieser Adresse. Bitte gebt eure gewünschten Produkte, Größen und Farben, sowie eure Versandadresse an. Wir werden uns daraufhin so schnell wie möglich bei euch melden und alles weitere klären. Bitte habt Verständnis, dass derzeit nur Vorkasse bzw. Barzahlung für die Bezahlung möglich sind. Die Ware wird versendet, sobald wir den Zahlungseingang registriert haben. Die Versandkosten für ein Päckchen bis zu 2 CD’s beträgt 2€ und für größere Pakete (z.B. für eine Schallplatte) 4€.

Wenn ihr in Berlin oder Dresden wohnt, können wir gern einen Termin zur Selbstabholung vereinbaren.

Orders can be send via mail. Please write us your address, which products you want to buy and specify sizes and colors if necessary. We’ll answer as soon as possible and give you detailed information on payment and shipping. At the moment we only accept payment in advance or cash. We will ship your order as soon as we’ve received the money. Shipping costs for purchasers from abroad will be calculated individually – we’ll tell you in the confirming mail.

If you live in Berlin or Dresden, we can make an appointment for self-pickup.

pfeilo

Releases
Shirts
Bags
Legacy

Shipping
Distribution
o r d e r

Distribution

Derzeit könnt ihr unsere Releases in folgenden Läden erwerben:

Zentralohrgan - Louisenstraße 22, Dresden
Woodstock Recordstore - Webergasse 25/26, Erfurt

Mikrokleinstgarten

Mikrokleinstgarten ist ein heute in Berlin ansässiges Independent-Label, das 2009 in Dresden gegründet wurde. Ziel des Labels war es zunächst, im DIY-Prinzip die Musik der Gründer und mit ihnen befreundeter Musiker zu verlegen, um Dinge gemeinsam auf den Weg zu bringen, deren Umsetzung erst durch ein Kollektiv möglich schien. Aus dieser Idee wuchs der Versuch, Musik zu verlegen, die ihren Platz noch sucht und nicht immer eindeutig in den zum Teil beengenden Kategorien und Eigenheiten fester Genres einzuordnen ist, die aber eben deshalb stets in Bewegung bleibt, in einer produktiven Unruhe. Und so ist auch der Mikrokleinstgarten als Label ein Art stete Bewegung und Orientierung – vielleicht etwas wie eine Versuchsanordnung –, die man gemeinsam vollzieht und deren Richtung und Ergebnis (bisher) nicht immer absehbar ist:

Es geht darum, gemeinsam Dinge zu versuchen.

Mikrokleinstgarten is nowadays a Berlin-based independent label, founded 2009 in Dresden. The initial ambition was to publish music in the tradition of DIY, that has been created by the founders or friendship musicians. Getting things done, made possible by the hands of the very collective. Based on this idea, the effort was held up high to publish music still on the lookout for the right corner and sometimes not always easy to classify into narrow genres and structures. And so it seems, that this is the reason for steady movement and fertile restlessness. Mikrokleinstgarten as a label with continuous drive and self-adjustment, an experimental set-up performed together, with an unknown course and (so far) an unpredictable direction.

The point is to make a collective attempt.

CONTACT

Mikrokleinstgarten
Dziallas, Larraß, Loth, Martin, Richter GbR

Mikrokleinstgarten GbR
Marktstraße 7
10317 Berlin

info[at]mikrokleinstgarten.de

Labelcode: LC-24818

Ust-Id-Nr.: DE 266874344
Steuernummer: 32/413/00325

Bankverbindung:
Mikrokleinstgarten GbR
KTN: 3120562, BLZ: 83094495
BIC: GENODEF1ETK
IBAN: DE07830944950003120562
EthikBank eG

PEOPLE

Martin Dziallas — Art Direction, Sales
martin[at]mikrokleinstgarten.de

Andreas Larraß — Legal Affairs
andreas[at]mikrokleinstgarten.de

Robert Loth — A&R, Booking
robert[at]mikrokleinstgarten.de

Patrick Martin — Art Direction, Production
patrick[at]mikrokleinstgarten.de

Martin Pleiss — Advice, Booking
martin.pleiss[at]mikrokleinstgarten.de

Thomas Richter — Administration and PR
thomas[at]mikrokleinstgarten.de

NEWSLETTER

Wenn du unseren Newsletter erhalten möchtest,
kannst du dich hier eintragen.

FOLLOW

Facebook
Soundcloud
Bandcamp
Vimeo
Youtube
LastFM
Flickr
Twitter
Myspace

DISTRIBUTION

Cargo Records GmbH + Cargo Digital Services GmbH

VUT

Mikrokleinstgarten ist Mitglied beim Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V.

IMPRINT

Verantwortlicher im Sinne von § 6
des Medienstaatsvertrages (MDStV):

Patrick Martin
Trierer Str. 6
99423 Weimar

patrick[at]mikrokleinstgarten.de

DISCLAIMER

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.